Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrtes Publikum,

erstens kommt es anders, und zweitens …! Eine sicherlich etwas verharmlosende „alt lippische“ Formulierung für die in dieser Zeit teils dramatischen Abläufe und Geschehnisse. Ihnen wünsche ich von ganzem Herzen, dass Sie die vergangenen Monate gesund und ohne wesentliche emotionale sowie materielle Einschränkungen überstanden haben.

Genau diese für viele unter uns „abstrakt verursachte, real eingeschränkte Beweglichkeit“ – die in bisher nicht gekannter Intensität einsetzte – beendete nach unserem phänomenalen (so die Kritiker) gemeinsamen Auftritt mit Herrn Dominique Horwitz gnadenlos sämtliche klangbringenden Saisonziele und Aktivitäten auf erst einmal unbestimmte Zeit.

Nach Monaten der Abstinenz wagen wir uns gerade in dieser Woche – wie Sie bestimmt wissen - an eine etwas andere Konzertpräsentation unter sicherlich erschwerten Bedingungen und hohem Einsatz heran. Aufgrund der Situation, dass nur 97 Zuhörer das Konzerthaus betreten dürfen; wir unsere Kulturverpflichtung aber leben wollen, feiern wir an drei aufeinanderfolgenden Abenden die Musik.

Ihnen danken wir für eine tolle Bestätigung, dass diese Entscheidung richtig war: Alle drei Veranstaltungen sind ausgebucht.

Leider können wir es nicht wissen, was uns in den kommenden Wochen erwartet. Aus heutiger Sicht kann nur richtig sein: Volle Kraft voraus für unser großartiges Publikum und die Musik. Hierzu ist das gesamte DKO bereit; natürlich auch unser künstlerischer Leiter, Herr Alfredo Perl. Da die Verpflichtung dieser wichtigen Position in den vergangenen Monaten kaum gestaltbar war, ist es für Herrn Perl gerade jetzt selbstverständlich, uns auch in der kommenden Saison weiterhin zur Seite zu stehen. Das nachstehende Programm beweist es wieder einmal eindrucksvoll.

Lassen wir die kommenden 12 Monate einfach auf uns zukommen. Gemeinsam werden wir es mit „Vorsicht, Augen und Ohren auf sowie durchdachtem Tatendrang“ schaffen.

Wir stehen zu dieser – vielleicht für einige, die diese Zeilen jetzt lesen - etwas zu optimistischen Aussage. Beflügeln werden uns die absolut positiven gemeinsamen Erlebnisse der vergangenen Jahre. Hierin eingeschlossen ist das tolle, sachbetonte und zugleich intensive Zusammenspiel unserer Förderer in finanzieller und ideeller Hinsicht. Hiermit sind die zahlreichen und unverzichtbaren Unterstützungen von Seiten des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Detmold, des Landesverbandes und unserer vielen Spender, Instrumentenpaten sowie Sponsoren gemeint. Ebenso wichtig sind aber auch Ihre Konzertteilnahmen mit all Ihren positiven Reaktionen und den daraus folgenden Gesprächen und Anregungen.

Zu der Saison 2020/2021 begrüßen wir Sie besonders herzlich. Bleiben Sie auch zukünftig gesund und voller Musik- sowie Lebensfreude an unserer Seite.

Heinz-Fr. Schierenberg
Vorsitzender