DKO


ECHO Klassik
Das Konzert des DKO mit Mahlers Lied von der Erde am 17. Oktober 2015 in Berlin, hier zum Anhören:
https://www.klassik.tv/videos/klassik-xl-2015-kammerorchester-detmold

Preisverleihung ECHO Klassik für die Einspielung (MDG) von Mahlers Das Lied von der Erde.


Trailer des DKO

Das Detmolder Kammerorchester (DKO) weckt seit nunmehr 60 Jahren durch mitreißende Musizierfreude die Begeisterung seiner Zuhörer.
Mit vielseitigen Programmen und einem lebendigen Umgang mit der Konzerttradition entführt das 2015 mit dem begehrten ECHO-Klassik ausgezeichnete Ensemble an bekannte und weniger bekannte Orte der Musikwelt. Im Detmolder Kammerorchester musizieren Studierende und junge Absolventen der Hochschule für Musik Detmold.

Hervorgegangen aus dem renommierten Kammerorchester Tibor Varga besteht das Detmolder Kammerorchester seit 1954, in der heutigen Trägerschaft eines eingetragenen Vereins seit 1989. Nach Christoph Poppen und Eckhard Fischer ist seit 2009 Alfredo Perl Künstlerischer Leiter des Ensembles. Unter ihren Dirigaten hat das Orchester in seiner Abonnementreihe im Konzerthaus Detmold regional einen hohen Bekanntheitsgrad erworben. Aber auch bei überregionalen Konzerten (u.a. Sendesaal Bremen, Universität der Künste Berlin und den Festivals Wege durch das Land, classic con brio Osnabrück und Musica S. Paderborn) und im Rahmen der Städtepartnerschaften im In- und Ausland hat das Detmolder Kammerorchester als beachteter Botschafter der Musikstadt Detmold seine Vielfalt und Spielfreude unter Beweis gestellt. Konzertmitschnitte wurden u.a. vom Deutschlandradio Kultur gesendet.

Wichtiger Teil des DKO-Profils ist seit 2010 die Musikvermittlung. Hier begeistert das DKO unter Leitung von Guido Mürmann ein junges Publikum für klassische Musik. Mit den Musikvermittlungskonzerten ist das DKO in Grundschulen zu Gast und lädt in Kooperation mit den Programmen Kulturstrolche und KulturScouts die jungen Zuhörer in seinen Orchesterprobenraum ein. Für diese Saison wird zusätzlich ein Kooperationsprojekt mit der Gustav-Heinemann-Schule und der Hochschule für Musik in Detmold, gefördert vom Landesprogramm Kultur und Schule, realisiert.

Mit den Werkstattkonzerten hat das DKO seit 2014 eine zusätzliche Konzertreihe initiiert. Abseits des traditionellen Konzertsaals steht hier die persönliche Begegnung zwischen Künstlern, Publikum und Musik im Fokus. Die jungen Musiker des DKO präsentieren sich in kammermusikalischen Formationen und eröffnen dabei einen erfrischenden inhaltlichen wie persönlichen Austausch über Musik in all ihren Facetten.

Das Detmolder Kammerorchester hat mehrere CDs veröffentlicht, zuletzt die (ECHO-)preisgekrönte Aufnahme bei Musikproduktion Dabringhaus und Grimm (MDG) mit Gustav Mahlers Das Lied von der Erde in der Fassung für Kammerensemble von A. Schönberg und R. Riehn.

Die CD ist erhältlich über das Haus der Musik in Detmold, Krumme Str. 26,
bei den Konzerten des Detmolder Kammerorchesters (Sonderpreis 15 EUR)
oder unter: Class Germany.de

„Eine sehr ambitionierte, spannende und begeisternde Fassung von Mahlers Liedersinfonie für Kammerorchester: kleines Orchester, großer Klang. […]
Alle Beteiligten dieser Einspielung eint eine hörbar hohe Musikalität, die mit Liebe
zum Detail gepaart ist.“ (Klassik Com, Claudia Maria Korsmeier, 21.03.2015).
Hörprobe: http://www.youtube.com/watch?v=pJ7rebQJA9s



Künstlerische Leitung: Alfredo Perl

1965 in Santiago (Chile) geboren, studierte zunächst in seiner Heimatstadt bei Carlos Botto und später bei Günter Ludwig in Köln und
Maria Curcio in London. Seit seinem ersten Auftritt im Alter von neun Jahren gab der Künstler weltweit zahlreiche Konzerte, die ihn, Preis-
träger bedeutender Wettbewerbe, bald zu einem der führenden Pianisten seiner Generation werden ließen.

Alfredo Perls weltweite Konzerttätigkeit führte ihn in die bedeutendsten Konzertsäle, unter anderem Barbican Centre London, Concertgebouw
Amsterdam, Rudolfinum Prag, Großer Musikvereinssaal und Konzerthaus Wien, Herkulessaal München, Hamarikyu Asahi Hall Tokio, Teatro
Colón Buenos Aires, Sydney Town Hall, Konzerthaus Berlin, Hamburger Musikhalle, Gewandhaus zu Leipzig, Alte Oper Frankfurt. Bei den
renommierten Festivals wie dem Bath International Music Festival, den Schwetzinger Festspielen, dem Beethovenfest Bonn, dem Schleswig-
Holstein Festival, dem classic con brio Osnabrück und den Haydn Festspielen in Eisenstadt ist er ein gern gesehener Gast.

Als bemerkenswert vielseitiger Künstler spielte Alfredo Perl mit verschiedenen namhaften Orchestern, darunter London Symphony Orchestra,
Royal Philharmonic Orchestra, Hallé Orchestra, Orchestre de la Suisse Romande, Residentieorkest Den Haag, Melbourne und Sydney
Symphony Orchestra, Gewandhausorchester Leipzig sowie Mozarteumorchester Salzburg und MDR-Sinfonieorchester Leipzig. 1997 gab er
sein Debüt bei den Promenade Concerts in der Royal Albert Hall in London.

Neben seinen aufsehenerregenden Beethoven-Aufnahmen kann man Alfredo Perl mit Klavierwerken von Franz Schubert und Franz Liszt –
darunter die Klavierkonzerte mit dem BBC Symphony Orchestra unter Yakov Kreizberg – auf CD hören. Er nahm kürzlich das gesamte
Klavierwerk von Ravel für das Label Celestial Harmonies auf. Für BBC Television nahm er die 24 Préludes von Chopin auf DVD auf.

Die laufende Saison führt ihn u.a. erneut in den Herkulessaal München, die Semperoper Dresden, das Gewandhaus zu Leipzig sowie zum
Rheingau Musikfestival. Perl ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik Detmold und seit 2009 Künstlerischer Leiter des Detmolder
Kammerorchesters.





Startseite